Filter
News / Filter
  • Kategorie

2021
Festival

Das Internationale Reportagen Festival wird auf den 24. – 26. Juni 2022 verschoben.

Möglicherweise den ersten globalen Reporterpreis, den True Story Award, zuerkannt zu bekommen, ist das eine. Etwas anderes, aus der ganzen Welt nach Bern eingeladen zu werden.
Denn einzigartig macht das Internationale Reportagen Festival Bern – das zeigten die Rückmeldungen der Reporterinnen und Reporter im Nachgang zum Festival 2019 – dass alle Beteiligten während drei Tagen Teil einer Gemeinschaft werden. Eine Gemeinschaft, die nicht im virtuellen Raum flüchtig zusammenkommt, sondern sich unter den Lauben, in den Cafés, auf den Plätzen und Terrassen der Bundesstadt trifft und austauscht. Eine Gemeinschaft, in der nachhaltig erlebbar wird wie wichtig es ist, in der persönlichen Begegnung zu spüren, dass man in seiner Arbeit, dem Recherchieren und Schreiben unter vielfach schwierigen Bedingungen, nicht allein ist.
Das Internationale Reportagen Festival Bern lebt von der persönlichen Präsenz seiner Gäste. Fehlt diese, verliert das Festival seine Seele. In Anbetracht der Grenzen, welche uns die Pandemie hinsichtlich der Reisefreiheit für die eingeladenen Reporterinnen und Reporter setzt – aus vielen Ländern ist eine Einreise in diesem Jahr sogar unmöglich – erschien es uns gegenüber unseren Gästen und dem Publikum nicht verantwortungsvoll, an einer Durchführung im August 2021 festzuhalten. Wir haben uns deshalb entschlossen, die zweite Ausgabe des Festivals und die damit verbundene Verleihung des True Story Awards noch einmal zu verschieben.
Wir hoffen auf euer Verständnis und freuen uns sehr, euch vom 24. – 26. Juni 2022 zum Internationalen Reportagen Festival Bern begrüssen zu dürfen.

Weiterlesen
2019
Festival

Rückblick Internationales Reportagen Festival 2019

In einer kulturverwöhnten Stadt ein neues Festival zu lancieren, ist ein ehrgeiziges Vorhaben. Wenn das dennoch gelingt, so muss das etwas Besonderes sein. Dass dem so ist belegt die Publikumsresonanz vom ersten Internationale Reportagen Festival Bern 2019: Rund 5000 Gäste aus Bern, der ganzen Schweiz und dem nahen Ausland besuchten 52 ausverkaufte Veranstaltungen mit 60 aus allen Teilen der Welt angereisten Journalist*innen. Der Hauptjuror Jon Lee Anderson, Reporter bei The New Yorker, schrieb: «Für einige Tage fühlte Bern sich an wie der Nabel der Welt, die Stadt wurde zur mitfühlenden und toleranten Gastgeberin für ein äusserst notwendiges und gesundes Experiment, ein Mittel gegen Hass, Fremdenfeindlichkeit und Unverständnis.»

Mehr zum Internationalen Reportagen Festival Bern 2019 findest du hier.

Weiterlesen
2018
Festival

Wie alles begann

Zuerst war da der Traum von Rocío Puntas, Redaktorin des Magazins Reportagen und Stadtführerin von Bern, in der von ihr heiss geliebten Altstadt ein Festival mit Reportern aus aller Welt durchzuführen. In der Kombination mit einem globalen Reporterpreis könnte es gehen, dachte sich Daniel Puntas, Gründer und Chefredaktor des Magazins. Das Konzept stiess bei Bern Welcome-Präsident Marcel Brülhart auf offene Ohren. Der Grundstein für ein ehrgeiziges Unterfangen war gelegt.

Mehr zum True Story Award findest du hier.

Weiterlesen