Sonntag 1. September

10:30–12:30 Uhr
Werkstatt

PROGR
Nur mit Online-Ticket!
30

Was stimmt von dem, was die Medien schreiben?

Mit Raffaela Angstmann

Immer mehr Menschen misstrauen Pressetiteln. In Zeiten von Fake News und Informationsüberfluss ist dies nachvollziehbar. Um das Vertrauen der Leserinnen und Leser in die Medien zu stärken, beschäftigen Magazine zunehmend Factchecker. Doch auch die Leser können Inhalte mit einfachen Mitteln auf deren Wahrheitsgehalt überprüfen. In der Werkstatt mit der Factcheckerin von Reportagen erfahren Sie, wieso Reporter Factchecker als Sparring-Partner brauchen. Und Sie lernen die kritische Denkweise für diese Arbeit und die dafür notwendigen Werkzeuge kennen. Eine Werkstatt für Journalisten und Leser; für Fake-News-Geschädigte, Neugierige und Perfektionisten.

Raffaela Angstmann ist Reporterin, arbeitet im Newsroom der NZZ und als Redaktorin von Reportagen,wo sie u. a. fürs Factchecking zuständig ist. Auch die 39 nominierten Texte des True Story Award hat sie nochmals auf Herz und Nieren geprüft.

Online-Tickets ausgebucht

Mit einem Mail an tickets@reportagenfestival.ch können Sie sich auf die Warteliste setzen lassen.